SERVICE | KONTAKT

Tel: +49 5261 701-700

Montag, Dienstag, Donnerstag:
07:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
07:30 - 17:30 Uhr
Freitag:
07:30 - 16:00 Uhr

Service Anfrage
Rückruf vereinbaren

Passender Antrieb zur Ultraschallspitze

Ultraschall funktioniert mit Hilfe eines piezoelektrischen Antriebs und wird elektrisch betrieben. Der Antrieb produziert Schwingungen, deren Frequenz zumeist im Ultraschallbereich liegt, weshalb man von Ultraschallantrieben spricht. Unsere Ultraschallspitzen aus der PiezoLine können in  piezoelektrischen Antrieben von EMS, Sirona, KaVo oder Satelec und NSK betrieben werden. Damit das funktioniert, müssen die Ultraschallspitzen zum Gewinde des jeweiligen Antriebes passen.

Unsere SonicLine Schallspitzen hingegen werden in Schallhandstücken eingesetzt (landläufig auch Airscaler genannt). Ein Schallhandstück arbeitet druckluftbetrieben – genau wie ein Turbinenhandstück. Beide Bewegungstypen – ob Ultraschall oder Schall - zählen zur oszillierenden Bewegungsform.
 
Doch wie kann die richtige Spitze schnell und effektiv dem passenden Antrieb zugeordnet werden?
Damit das schnell und unkompliziert passiert, gibt es zwei praktische Hilfestellungen:
- eine Laserkennzeichnung am Schaft der Ultraschallspitze
- eine Übersicht zur Kompatibilität der Instrumente
 
So leicht funktioniert hier also das Prinzip „Töpfchen und Deckelchen“.
Und schon kann es mit dem Scaling los gehen!


Komet - So geht's. - Die richtige Ultraschallspitze zum passenden Antrieb

 

 

Ultraschallspitzen von Komet PiezoLine Ultraschallspitzen

Ultraschallspitzen für das Scaling, die Parodontalbehandlung und die Implantatprophylaxe.

Jetzt entdecken

Ihr Kommentar:
                                                                                                                                             


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Wie bewerten Sie dieses Video?