BLOG | ABONNIEREN

24. Februar 2020, Sigrid Dahari

Zahnarztpraxis der Zukunft

Zahnarztpraxis der Zukunft

Viele junge Zahnärzte träumen davon, sich mit der eigenen Zahnarztpraxis selbstständig zu machen, scheuen aber vor den hohen Kosten, Hürden und möglichen Einschränkungen zurück. Diesen und anderen Herausforderungen begegnet die „Zahnarztpraxis der Zukunft GmbH" (ZPdZ) mit völlig neuen Praxismodellen, welche die Vorteile von Selbständigkeit und Festanstellung perfekt miteinander verbinden. Erfahren Sie, wie Sie sich mit der „Zahnarztpraxis der Zukunft“ (ZPdZ) fast ohne Risiko selbstständig machen können, und lernen Sie die weiteren Vorteile dieses zukunftsweisenden Modells kennen.

In diesem Artikel geht es um die folgenden Themen:

    Wer steht hinter der „Zahnarztpraxis der Zukunft GmbH"?
    Welches Konzept verfolgt die ZPdZ GmbH?
    Das Praxismodell in Kürze
    Freie Berufsausübung ohne Abhängigkeiten
    Auslagerung von betriebswirtschaftlichen und administrativen Prozessen
    Umfassendes Weiterbildungskonzept
    Späterer Kauf möglich
    Hilfe bei der Praxisnachfolge
    Mentoring
    Vorteile der „Zahnarztpraxis der Zukunft“ kurz und knapp
    Fazit
 

Wer steht hinter der „Zahnarztpraxis der Zukunft“ GmbH?

Die Zahnpraxis der Zukunft GmbH (ZPdZ)  wurde mit einem Anteil von jeweils 50% von der Abrechnungsgesellschaft ZA eG und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank eG) gegründet.
 

Welches Konzept verfolgt die ZPdZ GmbH?

Viele junge Zahnärzte möchten sich selbstständig machen, verwerfen jedoch ihren Plan angesichts der vielen »Ja, aber« wieder. Verständlich, denn dieser Schritt ist mit hohen Investitionen und Risiken behaftet.

Die Zahnarztpraxis der Zukunft GmbH hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, jungen Zahnärzten einen leichteren Einstieg in die Selbstständigkeit zu ermöglichen. Gleichzeitig soll das Praxiskonzept der immer größeren Anzahl profitgetriebener Zahnarztketten entgegenwirken und so die Qualität der zahnmedizinischen Versorgung vor allem auf dem Land sicherstellen. Das Angebot der ZPdZ GmbH richtet sich jedoch nicht nur an junge Zahnärzte, sondern auch an Alt-Zahnärzte, die einen Weg suchen, über die Modernisierung ihrer Praxen schneller einen Nachfolger zu finden.


Das Praxismodell in Kürze

Die ZPdZ GmbH mietet oder übernimmt Praxisräume, stattet sie hochmodern aus und verpachtet sie prozessoptimiert und schlüsselfertig an selbstständige Zahnärzte. Die Zahnarztpraxen sind so konzipiert, dass sie allen Anforderungen an eine moderne Kommunikation, Verwaltung und Behandlung erfüllen. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung wird besonders viel Wert auf die Integration und Weiterentwicklung digitaler Lösungen gelegt.
Die Pachtkosten werden umsatzunabhängig und ohne Aufschlag an die Pachtnehmer weitergegeben. Weitere Leistungen wie zum Beispiel Beratung, individuelle Services, Coachings und Fortbildungsmöglichkeiten werden kostengünstig hinzu gebucht. Art und Umfang der Leistungen werden in einem Pacht- und Dienstleistungsvertrag festgehalten. Da sich meist mehrere Zahnärzte die Räume und Mietkosten teilen, ist der Kostenaufwand für den einzelnen vergleichsweise niedrig.
 

Freie Berufsausübung ohne Abhängigkeiten

Das Modell „Zahnarztpraxis der Zukunft“ will anders als die rein gewinnorientierten Betreibermodelle keine Abhängigkeiten schaffen. Stattdessen treffen die teilnehmenden freiberuflichen Zahnärzte alle Entscheidungen rund um ihre zahnmedizinische Tätigkeit selbst. Zahnlabore und Lieferanten dürfen frei gewählt werden.
 

Auslagerung von betriebswirtschaftlichen und administrativen Prozessen

Junge Zahnärzte scheuen vor der Selbständigkeit zurück, weil sie glauben, als Unternehmer Beruf, Familie und Freizeit nicht in Übereinklang bringen zu können. Deshalb bietet die Zahnarztpraxis der Zukunft GmbH ihren Pachtnehmern ein umfassendes Angebot an Service- und Fortbildungsmöglichkeiten an. Durch die Auslagerung zeitintensiver betriebswirtschaftlicher und administrativer Aufgaben kann sich der einzelne Zahnarzt besser auf seine Kernaufgaben konzentrieren und hat mehr Zeit für Patienten und Familie.
 

Umfassendes Weiterbildungskonzept

Über ein durchdachtes Weiterbildungskonzept und Hospitationen zu den Themen Existenzgründung, Digitalisierung und Prozessmanagement führt die ZPdZ GmbH die teilnehmenden Zahnärzte schnell an ihre neue selbstständige Aufgabe heran.
 

Späterer Kauf möglich

Die Praxispächter werden nicht geknebelt, sondern können geordnet aus dem Pachtvertrag aussteigen. Jung-Zahnärzte erhalten somit die Möglichkeit, ohne hohes finanzielles Risiko auszuprobieren, ob die selbstständige Tätigkeit etwas für sie ist. Wer möchte, kann die Praxis zu einem späteren Zeitpunkt kaufen und über die apoBank finanzieren.
Der Gewinn der ZPdZ GmbH wird aus diesen Finanzierungen und den Umsätzen aus den Serviceleistungen generiert.
 

Hilfe bei der Praxisnachfolge

Das Angebot der ZPdZ GmbH richtet sich auch an Zahnärzte, die einen Nachfolger für ihre Praxis suchen. Die ZPdZ übernimmt die Praxen, modernisiert sie, bringt sie digital und technisch auf den neuesten Stand und macht sie so für einen Nachfolger attraktiver. Bei der Nachfolgersuche hilft die ZPdZ ebenfalls.
Teilnehmende Alt-Zahnärzte können dank „Zahnarztpraxis der Zukunft“ nicht nur gelassener in die Zukunft schauen, sondern – vor allem in ländlichen Regionen – sicher sein, dass ihre Patienten weiter versorgt werden. Dies ist vor dem Hintergrund der zunehmenden Urbanisierung ein viel diskutiertes und besonders wichtiges Thema.

Mentoring

Ist der Nachfolger für die modernisierte Praxis erst einmal gefunden, kann der Alt-Zahnarzt für eine Übergangszeit die Rolle des Mentors übernehmen. Als Mentor lässt er den oder die Nachfolger an seinem Fach- und Praxis-Knowhow teilhaben. Das Praxisnachfolge-Modell hat für alle Beteiligten Vorteile. Der erfahrene Zahnarzt empfindet das Ende seines Berufslebens als weniger abrupt, während die Jung-Zahnärzte von der Erfahrung ihres Mentors profitieren und weitaus schneller „in die Selbstständigen-Spur“ kommen.

 

Vorteile der „Zahnarztpraxis der Zukunft“ kurz und knapp

• Wegfall hoher Einstandsinvestitionen
• freie Berufsausübung ohne Vorgaben wie bei den zahnmedizinischen Z-MVZ beziehungsweise den von Investoren betriebenen Zahnarztketten
• Kosten transparent und planbar
• bei gemeinschaftlicher Nutzung der voll ausgestatteten Praxis: geringere Kosten durch Teilen der Pacht
• keine Wartungs- und Instandhaltungskosten
• komplett eingerichtete, voll digitalisierte Zahnarztpraxis
• Praxis stets auf einem modernen Stand
• Ausstieg oder spätere Kauf möglich
• Selbständigkeit kann getestet werden
• gute Verdienstmöglichkeiten
• vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Mentorenmodell
• Möglichkeit, betriebswirtschaftliche und administrative Aufgaben komplett auszulagern
• Abrechnung auf Wunsch komplett über die ZA AG
• Hilfe bei der Akquise und Einstellung des Personals (auf Wunsch wird Personal von der ZPdZ GmbH gestellt)
• Konzentration auf die zahnmedizinische Kerntätigkeit
• ideal für Teilzeitmodelle, zum Bespiel nach der Geburt eines Kindes
• mehr Zeit für Familie und Freizeit (bessere Work-Life-Balance)
 

Fazit

Die Zahnarztpraxis der Zukunft ist eine kostengünstige Möglichkeit, sich nahezu risikolos selbstständig zu machen. Durch Auslagerung betriebswirtschaftlicher und administrativer Aufgaben sowie des Personalmanagements können sich teilnehmende Zahnärzte auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren sowie Beruf und Familie deutlich besser miteinander vereinbaren. Anders als bei den klassischen Betreibermodellen bleibt der „Zahnarzt der Zukunft“ frei in seiner Berufsausübung und muss lediglich Pacht und für die vereinbarten Service-Leistungen zahlen. Da sich die damit verbundenen Kosten nicht an dem individuellen Umsatz orientieren, erhält der Zahnarzt die Chance, ein gutes Einkommen zu generieren.
 

Quellen
Zahnärztliche Abrechnungsgemeinschaft eG
apoBank eG
Zahnarztpraxis der Zukunft GmbH

 

Themenwelt zum Instrumentenmanagement

Saubere Arbeit. Instrumentenmanagement mit Komet. Entdecken Sie unsere Themenwelt mit nützlichen Tipps, Step by Step Videos und mehr!

Jetzt informieren

Am Ende des Tages zählt Wissen.

Der Komet Newsletter.

Jetzt anmelden
 
Diese Website nutzt Cookies. Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten, dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos